Aussagekräftige Fotos machen Websites besonders attraktiv und werden oftmals dazugenutzt den Inhalt des Text zu

unterstützen.

Um passende Fotos zu finden, gibt es einige Internetplattformen im Netz. Dort kann man die Lizenzen der Fotos kaufen. Nach dem Download kann ich diese für die eigene Homepage benutzen.

Bilder kannst du bei folgenden Internetseiten kaufen und downloaden:

www.canstockphoto.de, https://de.clipdealer.com, www.istockphoto.com, www.shutterstock.com und fotolia.com.

Jede Plattform hat seine eigene Nutzungsbedingung in denen steht, wie man diese Fotos nutzen kann.

Bei Fotolia.com muss man folgendes beachten:

  1. Die Quellenangabe:
    Diese Angabe muss man im Impressum vornehmen mit folgendem Vermerk.
    a.) Ortsangabe zum Platz, wo sich das Bild befindet. z.B. Footergrafik auf der Home Seite von leipziger-werbeagentur.de
    b.) Bildnummer des Fotos.  z.B. #654321
    c.) Name des Urhebers des Fotos: Anton Geralt
    D.) – /fotolia.com mit einer Verlinkung zu dem Bild
  2. Mit dem Rechtsklick Foto Sperre aktivieren,
    so dass ein Download des Fotos nicht mehr möglich ist.Wie ist das gemeint.
    Man kann so gut wie jedes Foto im Internet mit einem Maus-Rechtsklick aufrufen und auf der Festplatte speichern.
    Dies soll nun unterbunden werden.Wordpress stellt ein Plugin zur Verfügung, welches den Mausklick verhindert. – No Right Click Images Plugin.
  3. Als Werbeagentur übernimmt man die volle Verantwortung – auch für die Kunden.
    Wenn man ein Bild für eine Kundenwebsite verwendet, so trägt der Webdesigner (Agentur) auch dafür die Verantwortung, was der Kunde nachträglich mit dem Bild unternimmt,

 

Das ist wichtig das zu wissen, um nicht in eine Abmahnungfalle zu geraten.

Als Agentur, sollte man sich gut überlegen, ob man nicht eine andere Plattform zum Bilderkauf bevorzugt.